Der Versorger letzter Instanz

Das abgeänderte Gesetz vom 1. August 2007 zur Organisation des Strommarktes sieht vor, dass die betroffenen Kunden, für den Fall, dass ein Energieversorger nicht in der Lage ist, seine(n) Kunden zu beliefern, oder dass eine „Fourniture par défaut“ nach Ablauf der vom ILR festgelegten Maximaldauer endet, ohne Unterbrechung vom „Fournisseur du dernier recours“ weiterbeliefert werden.

Die luxemburgische Regulierungsbehörde „Institut Luxembourgeois de Régulation“ (ILR) hat Enovos Luxembourg zum „Fournisseur du dernier recours“ für die Regelzone von Creos bestimme.

Da die für die„Fourniture du dernier recours“geltenden Tarife teurer sind als die üblicherweise mit einem Liefervertrag geltenden Tarife, raten wir Ihnen zum schnellstmöglichen Abschluss eines Liefervertrages mit einem Lieferanten Ihrer Wahl. Dieser wird dann alle für die Versorgung Ihrer Lieferstelle erforderlichen Schritte unternehmen, wodurch die „Fourniture du dernier recours“ automatisch beendet wird.

Die vom ILR festgelegte Maximaldauer der „Fourniture du dernier recours“ ist in den Allgemeinen Lieferbedingungen des „Fournisseur du dernier recours“ aufgeführt. Nach Ablauf der vom ILR vorgesehenen Maximaldauer endet die „Fourniture du dernier recours“.

Seien Sie unbesorgt: Sie müssen nichts an Ihrer Installation oder an Ihren Zählern ändern. Sie müssen sich nur mit dem Lieferanten Ihrer Wahl in Verbindung setzen und mit diesem einen Liefervertrag abschließen.

Unsere Tarife sowie unsere Lieferverträge für Privatkunden oder Gewerbekunden können Sie über unsere Internetseite einsehen und herunterladen.

Aus Luxemburg

8006-6000 (Gratis)

Aus dem Ausland

(+352) 2737-6000

Von Montag bis Freitag von 8:00-20:00 Uhr und Samstag von 9:00-18:00 Uhr